Vanille-Rhabarberkuchen mit Insektenprotein

Tim Dapprich |

Dieser Kuchen ist super, wenn es schnell und unkompliziert sein soll. Durch das isaac Vanilleprotein wird die Säure des Rhabarbers ausgeglichen.


Vorbereitung
30Min.
Zubereitung
30Std.
Zeit Gesamt
1Std.
Portionen
1

Zutaten

  • 500g Rhabarberstangen
  • 30g isaac Proteinpulver
  • 3 Eier
  • 125g Butter
  • 1 EL Abrieb einer unbehandelten Zitrone
  • 200g Dinkelmehl
  • 1-2 TL Backpulver
  • ca. 2 EL Haferdrink
  • Nach Belieben etwas Kokosblütenzucker oder Honig

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen und eine Springform mit Butter einfetten.
  2. Die Rhabarberstangen waschen und in ca. 2cm lange Stücke schneiden.
  3. Die Butter auf kleiner Hitze schmelzen und anschließend abkühlen lassen.
  4. Anschließend die Eier unterrühren.
  5. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und zur Hälfte mit der Ei-Butter Masse verrühren.
  6. Etwas Haferdrink dazugeben, dass der Teig geschmeidig und nicht zu trocken wird.
  7. Die zweite Hälfte des Mehls unterrühren sowie erneut Haferdrink zugeben.
  8. Den Teig nun in die gefettete Form geben. Die Rhabarberstücke auf dem Teig verteilen.
  9. Wenn Du magst, kannst du zum Abschluss noch etwas Zucker auf den Rhabarber geben. Dieser karamellisiert im Ofen und nimmt dem Rhabarber noch etwas Säure.
  10. Den Kuchen bei 180 Grad für ca. 30 Minuten backen. Mit der Stäbchenprobe kannst Du testen, ob der Teig durch ist.
Natürlich funktioniert der Kuchen auch mit isaacpure. Hierfür kannst du einfach einen Teil des Dinkelmehls (ca.30g) durch Insektenmehl ersetzen. Beachte aber, dass Du nun anstelle des Proteinpulvers etwas Vanillezucker, mehr Honig und Salz in der Butter auflösen solltest, damit der Kuchen süß genug wird. Natürlich kannst du auch echte Vanilleschoten verwenden. Eine halbe Schote sollte für diesen Kuchen ausreichend sein.