Italienische Grissini

Zu einem guten Glas Rotwein besonders empfehlenswert: Diese italienischen Klassiker in leicht abgewandelter Form.

Du wirst dich wundern, wie einfach Grissini zuzubereiten sind. Ein schneller Teig und nur ca 15 Minuten im Ofen. Abwechslung kannst Du leicht durch die Verwendung unterschiedlicher Zutaten, wie getrockneten Tomaten, Oliven, Rosmarin, Parmesan etc. in das Rezept bringen.

Dazu kommt, dass dieser Snack auch was fürs Auge ist.

 


Vorbereitung
10 Min.
Wartezeit
2 Std.
Zeit Gesamt
2 Std. 10 Min.
Portionen
10

Zutaten

  • 410g Mehl Typ 1050
  • 50g isaacpure 
  • 1TL Salz
  • 270g Wasser
  • 30g Olivenöl
  • 30g Tomatenmark
  • 10g frische Hefe
  • nach Belieben eine Handvoll gehackte, getrocknete Tomaten, Rosmarin, Parmesan o.ä.

Zubereitung

  1. Das Mehl mit dem Insektenmehl und dem Salz mischen. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen.
  2. Das Öl mit dem Tomatenmark und den anderen Zutaten in einem separaten Schüsselchen verrühren.
  3. Nun das Wasser und die Ölmischung zum Mehlmasse geben und mit den Händen ca. 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Diesen dann mit einem Handtuch abgedeckt an einem warmen Ort ca. 2 Std. gehen lassen.
  4. Den Teig anschließend in kleine Stücke schneiden (ca. 15g) und auf der Küchenarbeitsfläche mit beiden Händen zu dünnen Schnüren rollen. Dies sollte relativ einfach sein. Wenn der Teig zu sehr an der Oberfläche klebt, diese mit ein wenig Mehr bestäuben.
  5. Die Grissini auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 12-15 Min. bei 180 Grad backen.
  6. Trocken gelagert halten sich die Grissini bis zu 4 Wochen!
Ja nach Länge ergibt die Teigmenge 40-60 Grissini. Genug also, um auch ein zweites Glas Wein zu begleiten. Guten Appetit!