✓ Neu hier? Jetzt Probierboxen entdecken!
✓ Gratis Versand ab 60€ Bestellwert
✓ Die Nummer 1 für Insektenprotein

Tim Dapprich, 23 September 2021

5 gute Gründe, Insekten zu essen

Klimakrise, Bevölkerungswachstum, eine sich immer ungesünder ernährende Gesellschaft - höchste Zeit, in Sachen Ernährung grundlegend umzudenken. Höchste Zeit für einen neuen, innovativen Rohstoff: Insektenprotein. Wir erklären dir in 5 knackigen Punkten, wieso Insekten auch deine Ernährung revolutionieren können.

1. Insektenprotein ist lecker

Räumen wir das größte Vorurteil direkt aus dem Weg: "Insekten sind total eklig". Insekten haben in Sachen Geschmack und Genuss in unserer Gesellschaft heute keinen guten Ruf. Und das völlig zu unrecht: Insekten schmecken pur meistens zurückhaltend, einfach lecker-nussig. Werden die Insekten getrocknet und dann als feines Mehl verarbeitet fällt auch die Ekelhürde weg. 2 Milliarden Menschen weltweit essen bereits täglich Insekten - der gute Geschmack ist einer der Gründe.

2. Insektenprotein ist gesund

Ein weiterer Grund: Insekten sind echte Nährstoffwunder. Von Natur aus liefern sie über 60% (!) hochwertiges Eiweiß mit allen essentiellen Aminosäuren, viele wichtige Ballaststoffe und gesunde Omega3-Fettsäuren. Hinzu kommt ihr extrem hoher Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen – etwa Vitamin B12 für das Immunsystem, Biotin für die Haut, Magnesium für die Muskeln oder Vitamin B6 für das Gehirn.
Jetzt Snacks mit Insektenprotein testen

3. Insektenprotein ist nachhaltig

Keine Proteinquelle verdient das Prädikat „nachhaltig“ mehr als Insekten. Sie können mit einem verschwindend geringen Einsatz natürlicher Ressourcen gezüchtet werden. Durch ihre extreme Effizienz benötigen sie pro Kilogramm Protein beispielsweise 2000x weniger Wasser, 200x weniger Fläche und 12x weniger Futter als Rinder. Noch dazu stoßen sie quasi keinerlei CO2 aus – Insekten pupsen nicht. So haben sie auch laut den Vereinten Nationen ein riesiges Potential, die rasant wachsende Weltbevölkerung nachhaltig und gesund zu ernähren.

4. Insektenprotein ist Zukunft

Die Zucht und Weiterverarbeitung von Insekten ist im Vergleich zu herkömmlicher Viehzucht in Massentierhaltung völlig „clean“. Einerseits sind Hormone, Pestizide und Antibiotika absolut tabu. Andererseits ist auch das Erscheinungsbild der modernen Zuchten im Herzen Europas ein ganz anderes: Roboter füttern die Insekten vollautomatisiert, alles ist computergesteuert und durch-digitalisiert: Wir nennen es „Farming 2.0“ - so geht die Ernährung der Zukunft.

Einblick in eine hochmoderne Insektenzucht in den Niederlanden

5. Insektenprotein ist extrem vielseitig

Insekten, insbesondere als fein gemahlenes Pulver, lassen sich ideal als Proteinquelle in Snacks und Lebensmitteln verarbeiten. So lassen sich ihr zurückhaltender Geschmack, ihre hervorragenden Nährwerte und ihre ökologischen Vorteile ideal nutzen. Gleichzeitig wird die Hürde, Insekten als Lebensmittel eine Chance zu geben, minimiert – etwa im Vergleich zu ganzen Insekten. 

Werde jetzt Insekten-Pionier und überzeuge dich selbst!

Mit isaac nutrition entwickeln und produzieren wir schon seit 2017 Proteinriegel und andere proteinreiche Snacks mit Insektenprotein. Wir sind angetreten, um auch dich für die riesigen Vorteile dieser einzigartigen Lebensmittelzutat zu begeistern. Dafür kreieren wir Produkte, die in Sachen Geschmack, Wertigkeit und Verträglichkeit ihresgleichen suchen. Überzeuge dich jetzt selbst und werde Teil unserer isaac Community!

Quellen:

Van Huis, A. et al (2013): FAO Forestry paper 171. Edible insects: future prospects for food and feed security – Food and Agriculture Organization of the United Nations

Röcklingsberg, Cf. H. et al (2017): Ethical issues in insect production. In Insects as Food and Feed: From Production to Consumption, Wageningen Academic Publishers www.protifarm.com

De Prins, J. (2014): Book review on Edible insects: Future prospects for food and feed security. Advances in Entomology

Di Mattia, C. et al (2019): Antioxidant Activities in vitro of Water and Liposoluble Extracts Obtained by Different Species of Edible Insects and Invertebrates

Magrone, T. et al (2013): Functional foods and nutraceuticals as therapeutic tools for the treatment of diet-related diseases.

+

Das Produkt wurde zum Warenkorb hinzugefügt

+