Warenkorb +

✓ Versandkostenfrei ab 60€ innerhalb DE
✓ OUT NOW: 2 neue Riegelsorten!
✓ Die Nummer 1 für Insektenprotein

10 wertvolle Performance-Hacks für deinen Sommer

So kommst du fit durch den Sommer

Wer kennt es nicht? Man hat sich viel vorgenommen für den Sommer - in Sachen Gesundheit, Ernährung und Sport. Doch dann bestimmen schlaflose Nächte, süße Versuchungen und unproduktive Tage das Bild ... wir haben unsere 10 besten Performance-Hacks für den Sommer zusammentragen, die deine Schlafqualität erhöhen, dich in Bewegung halten und deine Produktivität zurückholen. Kinderleicht umzusetzen, aber erstaunlich wirksam! Los geht's: 

1. Lauwarm (nicht eiskalt) duschen!

"Jetzt erstmal 'ne kalte Dusche" - nein, lieber nicht. Kaltes Duschen zum Abkühlen bewirkt genau das Gegenteil, die Abkühlung ist nur von kurzer Dauer. Danach muss sich der Körper nämlich wieder auf die heiße Außentemperatur einstellen und reagiert mit verstärker Schweißproduktion. Eine lauwarme Dusche hingegen sorgt für eine Gefäßerweiterung, die Poren öffnen sich und die angestaute Hitze kann entweichen.

2. Schlafrythmus anpassen!

Nimm doch mal die Sommertage zum Anlass, 1-2 Stunden früher als gewohnt aufzustehen. Bei vielen bewirkt das echte Wunder. Du bist morgens weniger gestresst, hast mehr von den kühlen Stunden - und laut Wissenschaft ist unsere Leistungsfähigkeit zwischen 7 und 10 Uhr morgens sogar am höchsten. Kleiner Tipp: Stell deinen Wecker nicht übermütig um, sondern geh behutsam in Schritten von 10 bis 15 Minuten vor.

3. Viel trinken, aber nicht zu spät

... Der Dauerbrenner unter den Gesundheit-Hacks und im Sommer noch wichtiger als sonst. Dein Körper schwitzt vermehrt, um seine Temperatur herunterzukühlen: Trinke in den heißen Monaten täglich mindestens zwei bis drei Liter. Achte aber darauf, dass du die Flüssigkeit kontinuierlich und über den Tag verteilt zu dir nimmst. Oft kommt es nämlich vor, dass wir abends merken, dass wir tagsüber zu wenig getrunken haben. Holen wir es dann übermotiviert nach, kann es zu nächtlichem Harndrang und Durchschlafstörungen kommen.

4. Schwere Mahlzeiten meiden!

Statt herzhafter Hausmannskost solltest du an heißen Tagen lieber auf leichtere Speisen zurückgreifen - gerne in kleinen Portionen über den Tag verteilt. So belastest du deinen Kreislauf nicht zusätzlich und verhinderst das bekannte Mittagstief.

5. Nachts lüften, tagsüber abdunkeln

Die Maßnahme gegen ein zu heißes Schlafzimmer heißt lüften. Aber auch lüften will gelernt sein: Am besten lüftest du spät abends, nachts und/oder früh morgens. Anschließend solltest du dein Schlafzimmer - oder wenn möglich die ganze Wohnung - abdunkeln und so tagsüber möglichst kühl halten. Mit dieser Routine solltest du am besten direkt ab dem ersten richtig heißen Sommertag starten.

6. Morgens trainieren, abends spazieren

Verlege dein Training möglichst in die kühleren Stunden des Tages - in Verbindung mit Punkt 2 bietet sich vor allem der frühe Morgen vor 9 Uhr an. Sport beschert uns einen vitalen Start in den Tag, indem er unseren Kreislauf in Schwung bringt - genau das spricht laut Schlafforschern übrigens auch gegen Workouts in den Abendstunden. Probiere es abends lieber mit einen gemütlichen Spaziergang, um noch einmal frische Luft zu schnappen, den Tag Revue passieren zu lassen und herunterzufahren. 

7. Auf genügend Regeneration achten

Zwar solltest du auch im Sommer sportlich aktiv bleiben und heiße Temperaturen nicht als Ausrede für deinen inneren Schweinehund gelten lassen. Aber gönne deinem ohnehin gestressten Körper unbedingt längere Regenerationsphasen als gewohnt. Achte dafür auch auf ausreichend Schlaf und eine gesunde, proteinreiche Ernährung.

8. Wassermelonen, Gurken und co. snacken

Obst eignet sich perfekt als leichtes Mittagessen oder als gesunder Snack zwischendurch (s. Puntk 4). Neben Vitaminen und Mineralstoffen liefert es auch eine Extraportion Wasser. Besonders geeignet sind Melonen, Gurken, Tomaten oder Zitrusfrüchte.

9. Mal auf den Kaffee verzichten

Vielen von uns ist die Tasse Kaffee heilig. Wir möchten sie dir auch gar nicht ganz wegnehmen. Gerade im Hochsommer kann es aber sinnvoll sein, den Kaffeekonsum zu reduzieren. Zwar gibt das Koffein im Kaffee deinem Körper einen kurzen Energiestoß, doch danach sackt der Kreislauf noch mehr ab als zuvor. Als Durstlöscher ist Kaffee also nicht geeignet.

10. Proteinreiche Abkühlung genießen

Probier doch mal einen kühlen isaac Proteinshake als sommerliche Abwechslung zum klassischen Shake und als gesunde Alternative zum Besuch bei der Eisdiele um die Ecke. Hier zwei super einfache Vorschläge, um auch deinen Shake fit für den Sommer zu machen:

  • Gib 300ml pflanzliche Milch mit einer Handvoll Eiswürfel, 30g isaac Vanille Protein und einem Espresso in deinen Mixer!
  • Gib 300ml O-Saft mit 30g isaac Kokos Protein und gefrorenen Beeren (z.B. Himbeeren) in deinen Mixer!

Wir wünschen dir viel Spaß beim Umsetzen unserer Hacks! Lass uns gerne wissen, ob sie dir weiterhelfen!

+